Hatha-Yoga - Mein Yoga Studio
648
encyclopedia-template-default,single,single-encyclopedia,postid-648,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.6,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.1,vc_responsive
 

Hatha-Yoga

Hatha-Yoga

Eingebunden in einer langen indischen Yoga-Tradition fand Hatha-Yoga im 10. bis 12. Jahrhundert in Indien zu seiner Hochblüte. Um eine schriftliche Zusammenfassung und Beschreibung bemühte sich Svatmarama um ca. 1400 in der Hatha-Yoga-Pradipika, in der die Asanas und Pranayama-Übungen in zahlreichen Versen beschrieben  und die Haltungen auch bildlich dargestellt wurden.

Charakteristisch für Hatha-Yoga, wenn man einbezieht, dass „hatha“  „Kraft oder entschlossene Bemühung“  bedeutet,  ist die Schwerpunktlegung auf die Körperhaltungen (Asanas) und Atemübungen  ( Pranayama). Über Hunderte von Jahren bildete die Hatha-Yoga-Pradipika die Basis für Hatha-Yoga-Lehrende.

In der Neuzeit haben einige große indische Lehrer und deren Schüler das alte Hatha-Yoga Wissen  nach ihren eigenen Interpretationen und Schwerpunkten zu neuen, verständlichen Yoga-Wegen zusammengefasst.

Damit ist der Begriff „Hatha-Yoga“ ein Überbegriff geworden, der alle auf der Hatha-Yoga-Pradipika basierenden Yoga-Wege zusammenfasst.

 

Isabella Thiel
mail@isabella-thiel.com